26.11.2013

Mittlerweile haben die Planungsgruppen zweimal je 3 Stunden getagt. Im Januar ist die abschließende Tagungsrunde geplant, die eine Empfehlung für die weitere Entwicklung der BUGA an den Gemeinderat verabschieden soll. Damit ist die Bürgerbeteiligung zur BUGA Planung erst einmal beendet, weitere Beteiligungsformate sind nach Aussage des Konversionsbüros denkbar.

unter: http://www.konversion.mannheim.de/medien/downloads können die ersten Protokolle der Planungsgruppen heruntergeladen werden.

27. Oktober 2013

Die Bürgerbeteiligung beginnt

Eine bürgeschaftliche Beteiligung zur der weiteren Ausgestaltung der BUGA Planung wurde vom Gemeinderat bereits Anfang des Jahres beschlossen. Die Gruppen (jeweils 30 Teilnehmer) setzen sich aus Vertretern des Gemeinderats und Bezirksbeirats, Vertretern der betroffenen Verbände und Vereine und interessierten Bürgern zusammen.

 Die Planungsgruppen tagen nicht öffentlich und bearbeiten die folgenden Flächen:

  • Planungsgruppe Spinelli Freiland: Fläche zwischen BUGA Gelände und Bürgerpark
  • Planungsgruppe Spinelli Barracks: Fläche des BUGA Geländes auf Spinelli
  • Planungsgruppe Feudenheimer Au: Feudenheimer Au
  • Planungsgruppe Neckarsprung: Kleingartenanlage Sellweiden, Sportpark Pfeiferswörth und Neckarplatt, Maulbeerinsel, Neckarufer und Luisenpark

Diese vier bürgerschaftlichen Planungsgruppen haben nach dem Bürgerentscheid im Oktober ihre Arbeit aufgenommen und sich bisher einmal getroffen

Es ist im November eine zweite Tagungsrunde geplant und Anfang 2014 eine dritte und letzte, danach sollen die Ergebnisse zusammengefasst und dem Gemeinderat zum Beschluß vorgelegt werden. Diese Ergebnisse sollen dann als Empfehlungen für die Ausschreibung des Gestaltungswettbewerbs zur BUGA dienen.



Ihre Spende hilft

BUND Mannheim

IBAN: DE58 67050505 00 3029 4483

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar

Suche